Wasser-Wasser-Wärmepumpe

Wasser-Wasser-Wärmepumpe

Bei diesem System ist das Grundwasser die genutzte Energiequelle. Dafür wird ein Brunnen (Entnahmebrunnen) errichtet, der die Wärmepumpe mit Wasser versorgt. Die Wärmepumpe entzieht dem Wasser Energie, das heißt, das Wasser wird abgekühlt und dann über einen zweiten Brunnen (Schluckbrunnen) dem Erdreich wieder zugeführt.

Die Energiemenge, die dem Grundwasser entzogen wird, bringt die Wärmepumpe auf das Temperaturniveau, das für die Beheizung Ihres Hauses erforderlich ist. Damit wird dann das Wasser erwärmt, das im Heizungskreislauf zirkuliert.

Für den Einbau und Betrieb einer Wasser-Wasser Wärmepumpe benötigen Sie aus wasserrechtlicher Sicht eine Erlaubnis. Diese Erlaubnis können Sie bei der unteren Wasserbehörde im Umwelt- und Verbraucherschutzamt beantragen.


Quelle: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V.

Neuigkeiten

Die neue BetteFlat ist eine Duschfläche aus glasiertem Titan-Stahl, speziell für die barrierefreie Nutzung von Badezimmern gemäß DIN 18040-2, zertifiziert…

So schön und vielfältig kann Stauraum seinMit den grifflosen Badmöbeln von Lin20 lassen sich nicht nur großzügige Grundrisse in traumhafte…

ESS - Erfinder der DuschrinneESS steht für Easy Sanitary Solutions und ist gleichzeitig die beste und zutreffendste Aussage, die unsere…

Sparen Sie bares Geld und wechseln jetzt Ihre Heizung!
Wärmepumpe: Wärme aus der Natur nutzen
Öl- & Gasheizung – Volle Leistung, weniger Verbrauch

Kontakt

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

24-Stunden-Service 
für die komplette Haustechnik
Heizung, Kälte, Elektro
X

Hinweis 3D-Badplaner

WIR EMPFEHLEN DIE DESKTOPVARIANTE

Nur in der Desktopvariante kann das Projekt von Ihrem Fachhandwerker weiter bearbeitet werden.


WEITER

X

Hinweis für Notrufnummer

Notruf Nummer für unsere Bestandskunden.

Sie sind Bestandskunde bei uns? Dann helfen wir Ihnen gerne wenn sie bei unserem Notruf anrufen.


Als Bestandskunde anrufen.