Luft-Wasser-Wärmepumpe

Glashausgrafik Luft aussenBei diesem Wärmepumpentyp wird die Umgebungsluft als Energiequelle genutzt. Das kann z.B. die Außenluft sein, mit der die Wärmepumpe warmes Wasser produziert. Weil die meiste Heizenergie bei niedrigen Außentemperaturen (im Winter) benötigt wird, verwendet man bei diesem System sehr häufig eine zusätzliche Heizquelle, wie z.B. eine Heizpatrone. Sollten Sie jedoch ein Haus mit sehr niedrigem Wärmebedarf besitzen oder bauen (Niedrigenergiehaus oder Passivhaus), kann eine Luft-Wasser-Wärmepumpe ausreichen, um Ihr Haus ausschließlich mit diesem System zu beheizen.

Quelle: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V.